Rückblick

Die Xerosoph.in ist da

In den letzten Wochen wurde diskutiert, geschrieben, gezeichnet, fotografiert, gelayoutet und gedruckt. Nun ist die Xerosoph.in, das erste Critical Mass-nahe Magazin endlich da. Von Beiträgen, die die Basisdemokratie thematisieren über Inhalte zu Repression und Diskriminierung innerhalb der CM bis zu persönlichen Erlebnisberichten von Aktionen des zivilen Ungehorsams – der Inhalt des Magazins ist so divers wie die Menschen, die daran herumgedacht und gearbeitet haben. 84 Seiten voll mit Gedanken, Träume und Wünsche von Veloaktivistinnen aus Zürich, Bern, Fribourg, La Chaux-de-Fonds, Berlin, Heidelberg und Hamburg. Du hast jetzt die Chance, dir eine Ausgabe der limitierten Auflage zu sichern.

Die Xerosoph*in hat keinen fixen Preis. Durch deine Spende ermöglichst du uns, dass es eine Xerosoph*in 2.0 geben kann! Wie du spenden kannst erfährst du nach Absenden des Formulars oder hier.

Bestelle hier deine Xerosophin:

Über die Xerosoph.in

Das autonome, kritische Magazin inspiriert von und zu Veloaktivismus

Mehr über die Xerosoph.in